Schaumstoffkunde


Informationen zu verwendeten Materialien und Techniken, die in unseren Produkten zur Anwendung kommen.

Kaltschaum

Der von uns verwendete Kaltschaum zeichnet sich durch seine hohe Punktelastizität aus, stützt und entlastet die Wirbelsäule. Die ausgezeichnete Federungscharakteristik garantiert in jeder Schlafstellung eine gleichmäßige Druckentlastung.

Durch die offenporige Zellstruktur mit hoher Luftdurchlässigkeit wird ein atmungsaktives Schlafklima mit exzellenter Feuchtigkeits- und Wärmeregulierung gefördert. Unser Kaltschaum wird FCKW-frei hergestellt, als Treibmittel dient reiner Wasserdampf. Das Material unterliegt besonderen Qualitätskontrollen, ist antibakteriell und desinfizierbar.

Der besondere Vorteil: Hohes Raumgewicht gilt als eines der wichtigsten Qualitätskriterien bei Kaltschaum-Matratzen und garantiert eine lange Lebensdauer. Alle Kerne werden einem "Crushing" (spezielles Walzverfahren) unterzogen, dadurch brechen die Zellstrukturen auf und der Matratzenkern gewinnt besondere Atmungsaktivität, das verhindert aber auch die Kuhlenbildung.

Komfortschaum / Polyether Schaum

Das dauerelastische Material mit einer dreidimensionalen, regelmäßigen Zellstruktur ist aufgrund seiner hohen Punktelastizität und guten Luftzirkulation besonders für die Matratzenherstellung optimal geeignet. Komfortschaum ist antiallergisch, antibakteriell und atmungsaktiv und zeichnet sich durch seinen punktelastischen Liegekomfort aus. Durch FCKW-freie Fertigung ist der Schaum umweltschonend zu recyceln.

Visco-Schaum

Ursprünglich für den Einsatz in High Tech-Bereichen der US-Raumfahrt entwickelt, bewährt sich Viscoschaum heute in der Medizin ebenso wie bei der Matratzen- und Kissenproduktion. Das viscoelastische Material reagiert auf Druck und Körperwärme mit einer konturgenauen Körperanpassung. Das führt zu einer deutlich verbesserten Durchblutung von exponierten Körperpartien wie Schultern, Rücken, Hüften und Armen. Durch zusätzlichen Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch reduziert Viscoschaum das Bedürfnis nach häufiger Veränderung der Liegeposition und fördert ein erholsameres Schlafverhalten.

Raumgewicht

Das Raumgewicht des Schaumkernes einer Matratze gibt an, wie viel Kilogramm 1 Kubikmeter des verwendeten Schaums wiegt.
Je höher das Raumgewicht, desto höher die Festigkeit und die Formbeständigkeit. Der Kern einer guten Schaumstoffmatratze sollte mindestens ein Raumgewicht von 40kg/m3 besitzen.

Stauchhärte

Die Stauchhärte ist der Druck der aufgebracht werden muss, um einen Schaumrohblock um 40 % einzudrücken.
Je niedriger die Stauchhärte (in kPa), desto weicher ist der Schaum.